Informationen zum Datenschutz

Die Nutzung unserer Website https://www.dpd-stiftung.de/ kann mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten verbunden sein. Damit diese Verarbeitungen für Sie nachvollziehbar sind, möchten wir Ihnen mit den folgenden Informationen einen Überblick zu diesen Verarbeitungen verschaffen. Um eine faire Verarbeitung zu gewährleisten, möchten wir Sie außerdem über Ihre Rechte nach der Europäischen DatenschutzGrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) informieren.

  1. Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu diesen Informationen haben oder sich wegen der Geltendmachung Ihrer Rechte an uns wenden möchten, richten Sie Ihre Anfrage bitte an:

DPD Stiftung c/o iloxx GmbH
Andreas Reß
Gutenstetter Str. 8b, 90449 Nürnberg
E-Mail: dpd-stiftung@dpd.de

  1. Allgemeine Angaben zur Datenverarbeitung

Der datenschutzrechtliche Begriff „personenbezogene Daten“ bezeichnet alle Informationen, die sich auf einen bestimmten oder bestimmbaren Menschen beziehen.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzvorschriften, insbesondere der DSGVO und des BDSG. Eine Datenverarbeitung durch uns findet nur auf der Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis statt. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1  Buchst. a) DSGVO), zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder auf Ihre Anfrage zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO), zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs.1 Buchst. c) DSGVO) oder wenn die Verarbeitung zu Wahrung unser berechtigten Interessen oder den berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 Abs. 1 S Buchst. f) DSGVO).

  1. Datenverarbeitung zu Zwecken der Werbung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie außerdem, um Sie postalisch über Neuigkeiten zu unserer Stiftung, insbesondere über unsere Aktionen, oder über Spendenaufrufe, zu informieren.
Die Verarbeitung beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Die Verarbeitung dient unserem berechtigten Interesse, Personen, die bereits mit uns in Kontakt getreten sind, über die weitere Entwicklung unserer Arbeit zu informieren und diese Personen zu einem weiteren Engagement anzuregen.
Sie können gegen diese Verarbeitung jederzeit gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch einlegen.
Ihre angegebene Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden wir nur mit Ihrer Einwilligung zu solchen werblichen Zwecken verarbeiten. Die Verarbeitung beruht dann auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.
Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gem. Art. 7 Abs. 3 widerrufen. Der Widerruf ist über die genannten Kontaktkanäle dpd-stiftung@dpd.de möglich.

  1. Dauer der Speicherung

Sofern sich aus den folgenden Hinweisen nichts anderes ergibt, speichern wir die Daten nur so lange, wie es zur Erreichung des Verarbeitungszwecks oder für die Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Solche gesetzlichen Aufbewahrungspflichten können sich insbesondere aus handels- oder steuerrechtlichen Vorschriften ergeben (§§ 147 AO, 257 HGB). In diesem Fall speichern wir die Daten für 6 bzw. 10 Jahre. Werden Daten wegen einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert, beruht diese Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des (Art. 6 Abs. 1 S. 1 (c) DSGVO).

  1. Datenübermittlung an Dienstleister

Wir werden personenbezogene Daten im Rahmen der oben genannten Zwecke gegebenenfalls an externe Dienstleister übermitteln.
Um Ihnen die Informationsmaterialien liefern zu können, übermitteln wir Ihre für die Lieferung benötigten Daten an einen unserer Versanddienstleister. Um Ihre Zahlungen im Rahmen einer Spende oder Zustiftung abzuwickeln, übermitteln wir die angegebenen Zahlungsdaten an unsere Verwaltungs- und Zahlungsdienstleister.

  1. Verarbeitung bei der Ausübung Ihrer Rechte

Wenn Sie Ihre Rechte gemäß den Art. 12 bis 22 DSGVO ausüben, verarbeiten wir die übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte durch uns und um den Nachweis hierüber erbringen zu können.

Zum Zweck der Auskunftserteilung und deren Vorbereitung gespeicherte Daten werden wir nur für diesen Zweck sowie für Zwecke der Datenschutzkontrolle verarbeiten und im Übrigen die Verarbeitung nach Maßgabe des Art 18 DSGVO einschränken.  Diese Verarbeitungen beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO i.V.m. Art. 15 bis 22 DSGVO und § 34 Abs. 2 BDSG

  1. Ihre Rechte

Als betroffene Person haben Sie das Recht, uns gegenüber Ihre Betroffenenrechte geltend zu machen. Dabei haben Sie insbesondere die folgenden Rechte:

  • Sie haben nach Maßgabe des (Art.15 DSGVO) und (§ 34 BDSG) das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und gegebenenfalls in welchen Umfang wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten oder nicht.
  • Sie haben das Recht, nach Maßgabe des (Art. 16 DSGVO) von uns die
  • Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen.
  • Sie haben das Recht, nach Maßgabe des (Art. 17 DSGVO) und (§ 35 BDSG) von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Sie haben das Recht, nach Maßgabe des (Art. 18 DSGVO) die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen.
  • Sie haben das Recht, nach Maßgabe des (Art. 20 DSGVO) die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.
  • Sofern Sie uns eine gesonderte Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung nach Maßgabe des Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit widerrufen. Durch einen solchen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die bis zum Widerruf aufgrund der Einwilligung erfolgt ist, nicht berührt.
  1. Widerspruchsrecht

Sie haben nach Maßgabe des (Art. 21 DSGVO) das Recht, gegen jede Verarbeitung, die auf der Rechtsgrundlage des (Art. 6 Abs. 1 S. 1 (e) oder (f) DSGVO) beruht, Widerspruch einzulegen. Sofern durch uns personenbezogene Daten über Sie zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet werden, können Sie gegen diese Verarbeitung gem. (Art. 21 Absatz 2 und Absatz 3 DSGVO) Widerspruch einlegen.

  1. Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass eine Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, haben Sie nach Maßgabe des (Art. 77 DSGVO) das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Die für DPD Stiftung c/o iloxx GmbH zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 18
91522 Ansbach

Stand: April 2021